Fallstudien

Verbesserung Des Ertrags : Saftgetränke

Das Verständnis des Prozesses verbessern und die Messung von gelöstem Zucker in frischen Saftgetränken kontrollieren, um falsche Ausschussware und Materialverbrauch zu reduzieren…

 


Branche

Konsumwaren – Saftgetränke

Chartwell Unterstützung

1 Chartwell Berater, Teilzeitsupport, 6 Monate

Ziel

Verbesserung des Prozessverständnisses und der Kontrolle im Messen von gelöstem Zucker in frischen Saftgetränken, um falsche Ausschussware und Rohmaterialabfall zu reduzieren.

Ergebnisse

  • Neue Testmethode mit Hersteller für Testausrüstung entwickelt
  • Ersparnisse von Rohmaterial von über £ 1 Mio. pro Jahr

Was hat den Hersteller dazu inspiriert diesem Projekt nachzugehen

Während einer Trainingsveranstaltung für Problemlösung (Chartwell’s Fehlerbaum Modell Methodik für komplizierte technische Schwierigkeiten) behauptete ein Teilnehmer des Kunden, dass der Brechungstest, der in der Industrie Standard ist, um gelösten Zucker zu messen, weder genau noch reproduzierbar sei.  Der Teilnehmer benutzte das Fehlerbaummodell, um eine Reihe von kontrollierbaren Bedingungen aufzustellen und bewies, dass der dazugehörende Fehler zu falschen Produktausschüssen führe, zusammen mit Materialabfall im Wert von über £ 1 Mio.  Dieser Verlust war von dem Unternehmen zuvor komplett unentdeckt geblieben.

Ergebnisse des 6-monatigen Projekts

  • Verluste von Rohmaterialabfall wurden um mehr als £ 1 Mio. pro Jahr reduziert
  • Der Hersteller der Testausrüstung veröffentlichte eine bahnbrechende neue Testmethode

Beispiele aus der Projektarbeit

Was waren die technischen Hauptprobleme, die gelöst werden mussten, um einen effektiveren Test zu ermöglichen?

Die technische Hauptherausforderung war es, die Wissenschaft der Refraktometrie und den Unterschied zwischen Theorie und praktischer Beobachtung auf mikroskopischer Ebene zu verstehen.

 

WIE SOLLTE DER TEST FUNKTIONIEREN?

Die Zucker im Saft sorgen dafür, dass der Brechungsindex der Flüssigkeit sich um einen bestimmten Betrag ändert.

 

WARUM HAT ER NICHT RICHTIG FUNKTIONIERT?

Temperatur: Die Temperatur der Geräte und der Probe verursachten eine Mikrokonvektion, die die Brechung des Lichts beeinflusste.

Bodensatz: Jegliche Feststoffe im Saft setzten sich auf dem Prisma fest und beeinflussten den Brechungsgrad.

Welche Veränderungen wurden bei der Entwicklung eines neuen Testgerätes gemacht?

MAßNAHME:

Das Team arbeitete mit dem Testgerätehersteller zusammen, um eine Prozedur zu entwickeln, die robust genug für den Fabrikbetrieb war.

Die neuen Geräte filterten die Probe und stabilisierten die Temperatur, bevor die Probe über eine Linse gepumpt wurde und kontinuierliche Lesungen gemacht wurden, um ein wiederholbares und genaues Ergebnis zu liefern, das mehr als eine Größenordnung besser als das vorige Modell war.